Mit dieser Bildungsmaßnahme erlangen Sie die berufliche Zusatzqualifikation „Pflegefachfrau /-mann für Spezielle Schmerzpflege (DGSS)“.

Es freut uns sehr, dass wir Ihnen als bereits qualifizierte „Pain Nurse“, „Algesiologische Fachassistenz“ oder „Schmerzexpert:in“ im Bereich der Schmerztherapie eine qualitativ hochwertige Weiterbildung anbieten können.

Zulassungsvoraussetzungen

  1. Sie sind Pflegefachkraft.
  2. Sie sind Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekraft.
  3. Sie sind Altenpflegekraft.
  4. Sie haben eine vergleichbare Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz erfolgreich abgeschlossen

und

Sie haben eine von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. zertifizierte Weiterbildung zur „Pain Nurse“, zum „Pain Care Manager“ oder zur „Algesiologischen Fachassistenz“ erfolgreich abgeschlossen.

Dann ist diese Qualifizierungsmaßnahme genau richtig für Sie!

Zeitlicher Rahmen
Der Brückenkurs umfasst 28 Unterrichtseinheiten (UE) in Onlinepräsenz und 12 Unterrichtseinheiten im begleiteten Selbststudium. Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. Nicht in diesen Zeiten enthalten ist das Abschlusskolloquium.

Zeitliche Planung und Ablauf des Brückenkurses

  1. Vorbereitung:
    Einführung in den Kurs: 4 UE in Online-Präsenz
  2. Fallarbeit im begleiteten Selbststudium:
    Bearbeitungszeit 2 Wochen / Anrechnung 6 UE
  3. Seminare in Online-Präsenz: 3 Tage à 8 UE (24 UE)
  4. Fallarbeit im begleiteten Selbststudium:
    Bearbeitungszeit 2 Wochen / Anrechnung 6 UE
  5. Abschlusskolloquium in Online-Präsenz (1 Seminartag)

Theorieinhalte in Online-Präsenz

  1. Schmerzmechanismen
  2. Grundsätze des Assessments und Einschätzung von Schmerz
  3. Analgetikatherapie
  4. Interventionelle Verfahren
  5. Komorbiditäten
  6. Interprofessionelles Arbeiten
  7. Barrieren beim Schmerzmanagement
  8. Führung und Verbesserung des Schmerzmanagements
  9. Evidenzbasiertes Schmerzmanagement, Audit und Datenmanagement in der Schmerztherapie
  10. 1 Wahlmodul Spezielle Patientengruppen „Säuglinge – Kinder – Jugendliche“ oder „Ältere Menschen“

Theorieinhalte im begleiteten Selbststudium

  1. Schmerzmechanismus
  2. Multidimensionalität des Schmerzes
  3. Grundsätze der Behandlung und nichtmedikamentöse Interventionen
  4. Patientenedukation
  5. 1 Wahlmodul aus dem Bereich „Spezielle Patientengruppen“
    • „Menschen mit geistiger Behinderung“
    • „Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung“
    • „Menschen mit Substanzabhängigkeit“
    • „Menschen mit chronischen Schmerzen nach Tumorerkrankung“
    • „Menschen mit Schmerzen in der Intensivpflege“
    • „Überlebende von Missbrauch/Folter“
    • „Säuglinge – Kinder – Jugendliche“
    • „Ältere Menschen“

Veranstaltungsort
Online in unserem „Virtuellen Konferenzraum“ oder Inhouse
Wir führen diesen Kurs online oder auch als Inhouse-Veranstaltung direkt bei Ihnen vor Ort durch – egal wo Sie sich befinden! Durch unser bundesweites Netzwerk können wir Ihnen unabhängig von Ihrem Standort ein attraktives Angebot unterbreiten. Sollten Sie keine Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können, kümmern wir uns um geeignete Seminarräume! Rufen Sie uns einfach an!

Termine
Kurs 302: 29.04., 13.05. – 15.05. und 07.06.24 online im „Virtuellen Konferenzraum“
Kurs 304: 25.11., 09.12. – 11.12.24 und 07.01.25 online im „Virtuellen Konferenzraum“

Fortbildungskosten
Die Leistung ist steuerfrei gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG.
875 € für Mitglieder der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.
925 € für Nichtmitglieder der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.
In den Fortbildungskosten enthalten sind umfangreiche Schulungsunterlagen und die Erstellung Ihres Zertifikats.

Anmeldung
Zur Anmeldung nutzen Sie gerne das untenstehende Anmeldeformular. Wenn Sie weitere Fragen haben oder wir noch etwas tun können, schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an!

Kurs 302: 29.04., 13.05. – 15.05. und 07.06.24: zum Anmeldeformular
Kurs 304: 25.11., 09.12. – 11.12.24 und 07.01.25: zum Anmeldeformular

Um das Formular direkt mit Ihrem PC ausfüllen zu können, müssen Sie es zunächst öffnen bzw. speichern. Hierzu können Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader DC verwenden, der auf einem PC in der Regel bereits vorinstalliert ist.

Für diese Zusatzqualifikation erhalten Sie 16 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender. Darüber erhalten Sie ebenfalls eine Bescheinigung.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam zu lernen.